Handlungsschritt II: Lernsituation legitimieren

  Baustein II.3: Inhalte gesetzlich legitimieren


Nachdem Sie den Bildungsgehalt der Lernsituation bestimmt haben, stellen Sie in einem nächsten Schritt sicher, dass die Inhalte der Lernsituation den gesetzlichen Anforderungen gerecht werden.

 

 
Ziel Vorgehensweise und Ergebnis

Die Lernsituation entspricht den gesetzlichen Anforderungen aus der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung des Bundes sowie aus den länderspezifischen Richtlinien.






Aus den Richtlinien auf Bundes- und Landesebene erfassen Sie die inhaltlichen Vorgaben für die Lernsituation. Auf Bundesebene ordnen Sie Ihr Thema einem oder gegebenenfalls mehreren Lernfeldern zu. Auf Landesebene sammeln Sie die Inhalte für Ihre Lernsituation entsprechend der jeweiligen Struktur Ihrer Richtlinie. In der Regel wählen Sie aus den Vorgaben der Richtlinie aus und konkretisieren die Inhalte durch eigene Formulierungen.

Hinweis

Die Vorgaben auf Bundes- und Landesebene bieten lediglich eine grobe Orientierung. Der Rückgriff auf die Richtlinien kann Ihnen bestätigen, dass Sie zentrale Aspekte bei der Erarbeitung der Lernsituation bedacht haben.
Im Gegenteil reichen die gesetzlichen Vorgaben für eine präzise und vollständige Festlegung der Inhalte nicht aus. An dieser Stelle ergänzen Sie selbst entsprechend der bisherigen und der folgenden Bausteine im Handlungsleitfaden.


Startseite

Download







 Zum Seitenanfang    © BMFSFJ

Impressum