Handlungsschritt IV: Lernsituation durchführen

  Baustein IV.2: Inhalte im Klassenbuch festhalten


Nachdem Sie Ihren Unterricht durchgeführt und die wesentlichen Elemente der Stabübergabe für die anderen Kollegen und Kolleginnen schriftlich oder mündlich weitergegeben haben, können Sie jetzt die Eintragungen im Klassenbuch vornehmen.

 

 
Ziel Vorgehensweise und Ergebnis

Handlungsschwerpunkte, Inhalte, Stunden sowie die entsprechenden Lernbereiche und Lernfelder sind im Klassenbuch ausgewiesen, damit nicht nur ein Nachweis für die Schulorganisation vorliegt, sondern auch der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung Folge geleistet wird.






Jeder Lehrende trägt für seinen durchgeführten Unterricht Verantwortung und dokumentiert dies in einem speziell für die Lernfeldumsetzung gestalteten Klassenbuch. Hierzu sind folgende Arbeitsschritte hilfreich:

  • Durch das Ankreuzen wird ersichtlich, welche Lernbereiche und Lernfelder in der Lernsituation zum Tragen gekommen sind.
  • Zu den jeweiligen Lernfeldern werden die unterrichteten Handlungsschwerpunkte mit den entsprechenden Inhalten und Stunden in das vorgegebene Raster des Klassenbuches eingetragen.
  • Durch das Handzeichen der jeweiligen Lehrkraft wird ersichtlich, wer sich für den durchgeführten Unterricht verantwortlich zeigt.

Damit fungiert das Klassenbuch als Tagesübersicht, aus der sowohl die Gesamtstunden als auch die tangierten Lernbereiche und Lernfelder entnommen werden können.

Hinweis

Einige Schulen verfügen schon über entsprechende Software, so dass die Angaben aus dem Klassenbuch wöchentlich oder monatlich übertragen werden, damit eine bessere schulorganisatorische Planung möglich ist. Wichtig ist, dass eine Schule sich für ein Standardformular entscheidet, um dadurch die Kontinuität der Dokumentation zu erleichtern.


Startseite

Download







 Zum Seitenanfang    © BMFSFJ

Impressum